Tag Archive: Katholische Kirche


Der Weltuntergang u.s.w. (3)


Kirche sammelt Reichtümer

Bernardo Bastres Florence: "Si ellos desean partir al otro lado, podrían hacer un bien enorme regalando sus propiedades a la Iglesia." (Foto: Iglesia.cl)

Bernardo Bastres Florence: „Si ellos desean partir al otro lado, podrían hacer un bien enorme regalando sus propiedades a la Iglesia.“ (Foto: Iglesia.cl)

Dass Weltuntergänge der Bereicherung religiöser Institutionen dienen, wurde im ersten Eintrag der Serie dargestellt. Bischof Bernardo Bastres Florence von Punta Arenas in Chile hat das auch erkannt und fordert alle, die vom bevorstehenden Weltuntergang überzeugt sind auf, ihre Güter der katholischen Kirche zu hinterlassen.

Chinesen verhaften Untergeher

In China wurden laut amtlicher Verlautbarung bereits 93 Menschen festgenommen, die vor dem bevorstehenden Weltuntergang gewarnt haben. Darunter seien auch Anhänger der verbotenen Sekte Allmächtiger Gott, meldete die Nachrichtenagentur Xinhua. Der Vorwurf lautet auf Verbreitung von Weltuntergangsgerüchten. Die Sekte Allmächtiger Gott (auch als Blitz des Ostens bekannt) ist durch Aufrufe zum Kampf gegen die Kommunistische Partei – von ihr als der Rote Drache bezeichnet – ins Visier der Behörden geraten.

Nostradamus als Musikkritiker
Der berüchtigte Nostradamus soll schon im 16. Jahrhundert vorausgesagt haben, dass die Welt zum Gangnam Style von Rapper Psy untergeht. Das zeigt, dass der Scharlatan zumindest über einen guten Musikgeschmack verfügte.

Gabuner sind skeptisch

Die letzten Rationalisten leben in Gabun. Ein Regierungssprecher erklärte Journalisten: „Ich erinnere Sie daran, dass der Präsident der Republik Gabun für ein Mandat bis 2016 gewählt wurde, und daher hat die Präsidentschaft keineswegs die Absicht, zu dem von Ihnen genannten Datum nicht mehr zu existieren.“

Advertisements

Ein Nachtrag zur Kreativaufgabe vom Oktoberquiz (erfundene österreichische Phobien). Die folgenden Ängste haben sich nicht die Schluwigäste ausgedacht:

  • In höheren Kirchenämtern sollte man nicht unter Papaphobie (Angst vorm Papst), Porphyrophobie (Angst vor der Farbe Purpur) oder Erythrophobie (Angst vor dem Erröten oder der Farbe Rot) leiden. Pentheraphobie (Angst vor der Schwiegermutter) schadet hingegen nicht, und Gnosiophobie (Angst vor Wissen) sowie Hadephobie (Angst vor der Hölle) gehören zur Job Description. (Foto: Anna Gordijewska – CC)

    Bogyphobie: Angst vor Kobolden
  • Coitophobie: Angst vor Geschlechtsverkehr
  • Coprastasophobie: Angst vor Verstopfung
  • Didaskaleinophobie: Angst vor Lehrern
  • Ergophobie: Angst vor Arbeit
  • Gymnogasterphobie: Angst vor nackten Bäuchen
  • Hippopotomonstrosesquippedaliophobie: Angst vor langen Wörtern
    Die Flusspferdmonstereineinhalbfussangst ist natürlich ein Witz, der Form und Inhalt zur Deckung bringen will.
    Die tatsächliche wissenschaftliche Bezeichnung Sesquipedalophobie ist jedoch auch nicht wirklich geeignet, Betroffene zu beruhigen…
  • Lachanophobie: Angst vor Gemüse
  • Mycogalactophobie: Angst vor Schimmelkäse
  • Oenophobie: Angst vor Wein
  • Paraskavedekatriaphobie: Angst vor Freitag, dem 13.
  • Phronemophobie: Angst vorm Denken
  • Plutophobie: Angst vor Reichtum
  • Pogonophobie: Angst vor Bärten
  • Teutophobie: Angst vor allem, was deutsch ist
  • Trichopathophobie: Angst vor behaarten Dingen

Am 15. August erinnern wir uns daran, dass Maria als Patronin der Astronauten1) 2) 3) diesen schon vor langer Zeit vorangedüst ist. Von dem Ereignis gibt es leider keine Aufnahmen.
Daher trösten wir euch mit einer kleinen Sammlung unserer allerliebsten Gespensterfotos.

1) Politische Korrektur: …und Astronautinnen
2) Politische Korrektur 2: …und Kosmonauten und Kosmonautinnen
3) Politische Korrektur 3: …und Taikonauten und Taikonautinnen

 


In Moskau hat am Montag der Prozess gegen die russische Punkband Pussy Riot begonnen. Die Anklage gegen Nadeschda Tolokonnikowa, Jekaterina Samuzewitsch und Marina Alechina lautet auf „Rowdytum“. Dafür sieht das russische Gesetzbuch bis zu sieben Jahre Haft vor. Das eigentliche Delikt dürfte wohl Majestätsbeleidigung sein: Pussy Riot haben im Februar in der Moskauer Erlöserkathedrale für die Erlösung Russlands von Wladimir Putin gebetet.

Im Bezirksgericht Chamownitscheski wurde am Montag zehn Stunden lang verhandelt, ohne dass die jungen Frauen essen, trinken oder die Toilette benutzen durften. Die Verteidigung sprach von Folter, die Richterin wies dies zurück. Die meisten Zeugen der Verteidigung wurden abgelehnt.

Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: