Diesmal servieren wir euch die Fragen samt den Musikstücken. Ihr könnt also das gesamte Schluwiquiz daheim nachspielen, freilich ohne der gespannt-kreativen Atmosphäre im Lokal.

Die Fragen

1. Allgemeinwissen: Es gibt ein Land, in dem jeder Schritt des großen Vorsitzenden dokumentiert wird. Tag für Tag besichtigt er Fabriken und lässt sich von singenden Kindern Blumen überreichen. Die Untertanen dürfen ihn dabei in Presse, Funk und Fernsehen bewundern. Die Rede ist von Niederösterreich. Dort hat Erwin Kim il Pröll kürzlich abermals die absolute Mehrheit errungen.
Zuvor hat er öfters geflucht: „Frank heißt die Kanaille!“ Da Pröll nach eigener Aussage in seinem Leben nur ein einziges Buch gelesen hat, wird er den Ursprung des Zitats nicht kennen. Aber ihr solltet es wissen: Aus welchem Theaterstück stammt das Zitat „Franz heißt die Kanaille“?

 Große Führer der Welt.

Große Führer der Welt: Kim il-sung, Kim Jong-il, Josef Pröll.

Musik: Rainhard Fendrich – Ode an Niederösterreich

2. Politik: Die Demokratie greift in letzter Zeit um sich, und in Wien wurde das Volk befragt. Entschieden hat es sich für bezirksweise geparkte Straßenbahnen ohne olympischen Wettbewerb. Manchmal wird das Volk nicht nur befragt, sondern darf auch abstimmen: Wieviele Volksabstimmungen gab es in Österreich seit 1945?
Musik: John Lennon – Power To The People

3. Medizin: Der Frühling naht. Das hat verschiedene Auswirkungen. Die Dichter schreiben romantische Gedichte wie
Die Luft ist mild, der Wind ist lau,
die Tauben scheißen auf den Bau.

Oder:
Derweil ein Mägdlein Blumen pflückt,
scheißen Hunde wie verrückt.

Der Grund für die lyrischen Blähungen ist di verstärkte Ausschüttung von Hormonen. Tja, und darum geht es uns: Nennt uns doch fünf Hormone.
Musik: Nigel Kennedy – Vivaldi – Primavera Adagio

4. Mathematik: Und dann war da noch der 14. März. Das Datum wird im Amerikanischen 3/14 geschrieben. Deshalb ist das der Pi-Tag, denn Pi ist bekanntlich 3,14 oder etwas genauer 3.14159265359.
Mit Pi kann man allerlei anstellen, zum Beispiel das Volumen eines Tunnels ausrechnen, also einer genau in der Mitte durchgeschnitten, liegenden Röhre. Das kann man, wenn man kann. Könnt ihr das? Schreibt uns mal die Formel auf.

Die Zeichnung enthält alle notwendigen Angaben...

Die Zeichnung enthält alle notwendigen Angaben…

Musik: Bruce Springsteen: Tunnel Of love

5. Literatur: Auch in Italien gibt es Demokratie. Bei den italienischen Wahlen wurde die Protestbewegung Fünf Sterne“ des Komikers Beppe Grillo die stimmenstärkste Einzelpartei. Der erste Gratulant war der Literaturnobelpreisträger Dario Fo. Was hat Dario Fo hauptsächlich geschrieben?
A. Romane
B. Gedichte
C. Theaterstücke
D. Kurzgeschichten
Musik: Gianna Nannini – Scandalo

6. Sex: Ja, wie wir gehört haben, spielen die Hormone im Frühling verrückt. Das treibt die Menschen nicht nur in die Wälder und die Auen, sondern auch in Swingerclubs. Nennt uns zwei Wiener Swingerclubs innerhalb des Gürtels.
Musik: Jon Lajoie: Show Me Your Genitals

7. Religion: Im Vatikan wurde ebenfalls gewählt, und der Heilige Geist ist über die Kardinäle gekommen. Wie nennt man die Zeit, in der die römisch-katholische Kirche ohne Oberhaupt ist?
Musik: Queen – The Show Must Go On

8. Naturwissenschaft: Unsere Meere sind überfischt, nicht nur die Weltmeere auch die der EU. Deshalb wird über ein neues Fischereigesetz debattiert, das den Beifang reduzieren soll. Das sind unabsichtlich mitgenommenes Fische und kleines Getier, das man nicht verkaufen kann. Das wird einfach weggeworfen.
Wir nennen euch jetzt fünf Tierarten, die ihr bitte den Stämmen zuordnen sollt, die wir euch freundlicherweise auch nennen.
• Kletter-Kammstern (Astropecten spinulosus)
• Mittelmeermöwe (Larus michahellis)
• Spiegelei-Qualle (Cotylorhiza tuberculata)
• Verwachsener Geweihschwamm (Axinella damicornis)
• Warzige Schirmschnecke (Umbraculum meditteraneum)

und hier die Stämme:
Aves, Echinodermata, Medusa, Mollusca, Porifera
Musik: Beatles – Yellow Submarine

9. Wien: Überall ist Pferdefleisch drinnen, wo es nicht sein soll. Im Wienerischen gibt es zwei Ausdrücke für den Pferdefleischhauer. Nennt uns einen davon.
Musik: Paul Hörbiger – Das Fiakerlied

10. Film: Wir sind bekanntlich Oskar! Das waren wir schon öfters. Dazu lese ich euch eine kleine Geschichte vor, die einen wesentlichen Fehler enthält. Findet bitte den Fehler:

Samuel Wilder, besser bekannt als Billy Wilder, zog 1916 im Alter von 10 Jahren von Sucha bei Krakau nach Wien, wo er immerhin 10 Jahre lang blieb. Lang genug um von weiteren österreichischen Oskars sprechen zu können. Von sechs österreichischen Oskars um genau zu sein. Den ersten bekam er 1946 für „Solange ein Herz schlägt“. Allein 1961 hat er für den Film „Das Appartment“ drei Oskars abgestaubt, was bisher nur sieben Regisseuren weltweit gelungen ist. Seine Filmkarriere begann gemäß seiner offiziellen Biographie er in Berlin, als nämlich eines Nachts Herr Galitzenstein, Direktor der Maxim-Film, in Unterhosen in Wilders Zimmer stand, weil er aus dem Schlafzimmer der Nachbarin die Flucht ergreifen musste und darum gar nicht anders konnte, als Billy Wilders erstes Drehbuch zu kaufen.

Musik: Itzhak Perlman – Tati Un Mama Tans

11. Gossip: Edith Klinger ist tot. Sie war lange Zeit die Beschützerin der Tiere und moderierte 823 Folgen der Sendung „Wer will mich“. Dort vermittelte sie Tiere mit Worten wie „Schaun S’ doch, die Asta – so ein fesches Hunderl. Sie mag Kinder, frisst aber auch Trockenfutter“
Ende 1999 wurde die Sendung eingestellt. Die wenig erfolgreiche Nachfolgesendung hieß „Tierzuliebe“ und wurde 2012 eigestellt. Wer moderierte diese Sendung?
Musik: Erna Graff – Tierschutz-Lied

12. Kulinarik: Seit Aschermittwoch ist Schluss mit lustig. Es wird gefastet mit Fisch am Tisch.
Ein berühmter Fisch ist der Hering, insbesonders der Matjeshering.
Dabei gilt Jeder Matjes ist ein Hering, jedoch kann nicht jeder Hering ein Matjes werden. Der Begriff Matjeshering ist von der niederländischen Bezeichnung maagdekensharing abgeleitet und bedeutet Mägdleinshering oder Jungfernhering.
Der jungfräuliche Matjeshering wird nun nicht vollkommen ausgenommen sondern es bleibt eine Drüse im Bauchraum. Deren Enzyme geben den Matjesfilet einen besonders milden Geschmack.
Tja, wie heißt denn die Drüse?
Musik: Clancy Brothers – The Shoals Of Herring

???

???

13. Geographie: Wie heißt dieses Land? Als besondere Erleichterung haben wir sogar die Hauptstadt eingezeichnet…
Musik: Ali Farka Touré & Toumani Diabaté – Monsieur Le Maire de Niafunké

14. Feminismus: Am 3. März 1913 fand in den USA die erste Demonstration für das Frauenwahlrecht statt. Wie nannte man damals die Frauenrechtlerinnen?
Musik: Alice Cooper Elected

15. Geschichte: 1963, also vor 50 Jahren, hat das Rote Kreuz den Friedensnobelpreis bekommen. Wer hat es gegründet?
Musik: Donovan – Universal Soldier

16. Kunst: Wir haben ja in letzter Zeit viel über das Konklave gehört. Das sitzen die Kardinäle in der Sixtinische Kapelle und lassen sich erleuchten. Dabei kommt es schon vor, dass sich der eine oder andere Kardinal zurücklehnt und auf das Deckenfresko schaut. Wer hat es gemacht? – Ausnahmsweise müsst ihr den Nachnamen nicht wissen.
Musik: Gregorian: Loosing My Religion

17. Sport: Falls der Frühling tatsächlich noch einmal richtig ausbricht, werden die fliegenden Ratten wieder die Stadt übernehmen. Ein Mittel gegen die Taubenplage ist das Taubenschießen. Das gibt es sogar als Sportart, allerdings mit künstlichen Tauben. Sagt uns: Ist Tontaubenschießen eine olympische Disziplin?
Musik: Nancy Sinatra – Bang Bang

Zusatzfrage

Aufgrund des Gleichstandes zweier Teams gab es noch die entscheidende Schätzfrage:
Wieviele Kardinäle gibt es in der römisch-katholischen Kirche insgesamt (Stand 24.3.2013)?


(Die Musik zur Frage 10: Itzhak Perlman – Tati Un Mama Tans)

Auflösungen
Die Auflösungen findet ihr hier.

Advertisements