Category: Politics


Übrigens…


Erhältlich bei:  www.fechenbach.de

Erhältlich bei: http://www.fechenbach.de


Das Sirály unter den gestrengen Augen der Staatsorgane. (© Sirály Website)

Das Sirály unter den gestrengen Augen der Staatsorgane. (© Sirály Website)

Die Regierung Ungarns unter dem Ministerpräsidenten Viktor Orbán arbeitet seit drei Jahren an der Abschaffung der Demokratie. Reichlich grotesk wirken die Versuche der mit einer Zweidrittelmehrheit ausgestatteten Fidesz, die Kunstszene des Landes durch Drohungen, Personalentscheidungen und Zensur auf Linie zu bringen.

Update

Update: In der Nacht von Freitag auf Samstag führte die Polizei eine Razzia durch. Die Beamten umstellten das Sirály und nahmen von allen Anwesenden die Personalien auf. Um klarzumachen, dass es um Einschüchterung geht, fragten die Polizisten die Kontrollierten, ob sie denn vielleicht am Samstag auf die Demo vor der Fidesz-Zentrale gehen wollten…

Jüngstes Opfer dieses Wahns ist das Budapester Kultur-Café Sirály im jüdischen Viertel. Aufgrund der fehlenden Lizenz – die leicht auszustellen wäre – soll das Zentrum der Alternativszene geschlossen werden. Zu diesem Zweck schickte die Stadtverwaltung – die Polizei? Weit gefehlt: Muskelmänner einer privaten Sicherheitsfirma sollten das Sirály räumen. Und scheierten am Widerstand der Besucher.

Dieselbe Stadtverwaltung hat das Lokal Ende 2011 dem Betreiberverein Marom bis auf Widerruf zur Nutzung überlassen. Der Standard zitiert Ádám Schönberger von Marom: „Die Nutzungsbedingungen sollten anschließend vereinbart werden, doch von der BFVK (städtische Immobilienverwaltung, Anm.) hörten wir in der Folge nichts mehr.“

Da der Verein rund um das Lokal ein Kulturprogramm zum jüdischen Pessach-Fest veranstaltet, wurde die Räumung bis nach dem 3. April aufgeschoben.

Wenn Viktor Orbán und seine Handlager meinen, sie könnten die Künstler mit Druck zum Schweigen bringen, haben sie in der Schule nicht aufgepasst. Sonst wüssten sie etwa, dass die ungarische Literatur traditionell auf der Seite der Demokratie steht und sich nicht für die Ziele der Machthaber einspannen lässt.

Gedichte im Widerstand

Zwecks Auffrischung des Gedächtnisses folgen hier drei Beispiele ungarischer Lyrik:

Petöfi könnte über die Einschüchterungsversuche der Fidesz nur lachen.

Petöfi könnte über die Einschüchterungsversuche der Fidesz nur lachen.

„Erst dann, wenn jeder gleichberechtigt
Platz nehmen darf am Tisch der Welt,
erst dann, wenn jeder gleichenmaßen
sein Teil vom Überfluß erhält,
wenn durch die Fenster aller Hütten
das Licht der Bildung Einzug fand,
erst dann ist’s Zeit für uns zu rasten,
erreicht ist das Gelobte Land.“
Petőfi Sándor (1815-1892)

„Fünfhundert Barden, jung und alt,
den Scheiterhaufen betraten,
nicht einer war dazu bereit,
zu preisen Eduards Taten.“
Arany János (1817-1882)

„Willkür kann stets durchwühlen meine Räume, –
anzapfen mein Gerät.
Bald in Akten hält man fest meine Träume,
und den, der sie versteht…
Wer ahnt, wann werden zureichen die Gründe, –
wann beweisen mir schlaue Karteibünde,
dass mir kein Recht zusteht.“
József Attila (1905-1937, übersetzt von Daniel Muth)

(Hinweis: Das Razziafoto stammt von Szia Budapest. Danke.)


Lucie Mannheim (1899-1976) informierte die deutschen Soldaten via BBC über die Verbrechen des Nationalsozialismus.

Lucie Mannheim (1899-1976) informierte die deutschen Soldaten via BBC über die Verbrechen des Nationalsozialismus.

01 – Rolling Stones – Brown Sugar
02 – The Who – Doctor, Doctor
03 – Max Raabe – Küssen Kann Man Nicht Alleine
04 – Harakuju – Phantom Of The Opera Remix
05 – Al Bano & Romina Power – Sempre Sempre
06 – Travis – Baby One More Time
07 – Zupfgeigenhansel – Papst Und Sultan
08 – Bee Gees – World
09 – Goran Bregovic – Kalasnjikov
10 – Lucie Mannheim – Lili Marleen – Anti-Hitler-Version der BBC (1944)
11 – Joan Baez – Song Of Bangladesh
12 – Wolfgang Ambros – Schifoan
13 – Piron & Knapp – Im Tröpferlbad
14 – Dubliners – Go To Sea No More
15 – Neuroticfish – They’re Coming To Take Me Away
16 – (Filmmusik zur Frage)
17a – Itzhak Perlman – Rimsky-Korsakov – The Flight Of The Bumblebee
17b – Nigel Kennedy – Rimsky-Korsakov – The Flight Of The Bumblebee
Absammelmusik: Castellina Pasi – La Spagnola


Kimmiehaswaffles war von dem Lied genau so angetan wie wir und hat dieses feinsinnige Video produziert.

Lili-Marleen-Persiflage (1944)

Ich muss zuhause bleiben, und lieb‘ Dich doch so sehr.
Dass Du tust nur Deine Pflicht, doch trösten kann mich das ja nicht.
Ich wart‘ an der Laterne. Deine Lili Marleen

Was ich still hier leide, weiß nur der Mond und ich.
Einst schien er auf uns beide, nun scheint er nur auf mich.
Mein Herz tut mir so bitter weh, wenn ich an der Laterne steh‘
Mit meinem eig’nen Schatten. Deine Lili Marleen

Vielleicht fällst Du in Russland, vielleicht in Afrika.
Doch irgendwo, da fällst Du, so will’s Dein Führer ja!
Und wenn wir doch uns wiederseh’n, oh möge die Laterne steh’n
In einem andern Deutschland. Deine Lili Marleen

Der Führer ist ein Schinder, das seh’n wir hier genau,
Zu Waisen macht er Kinder, zur Witwe jede Frau.
Und wer an allem schuld ist, den – will ich an der Laterne seh’n.
Hängt ihn an die Laterne! Deine Lili Marleen

(Autor unbekannt)


Nacktheit, Apfel, Schlange: Nach Pussy Riot ist Apple im Visier der Orthodoxie. Wann kommt Michelangelo an die Reihe?

Ein Moskauer Berufungsgericht hat heute im Verfahren gegen drei Mitglieder der Aktionistinnengruppe Pussy Riot die Angeklagte Jekaterina Samuzewitsch freigesprochen. Die zweijährigen Haftstrafe gegen Marina Alechina und Nadeschda Tolokonnikowa wurden hingegen bestätigt. Damit ist der Kampf gegen das Böse freilich noch nicht ausgestanden.

Wie die russische Agentur Interfax in ihrem Religionskanal berichtet, fürchten sich manche orthodoxe Gläubige vor dem Logo der Firma Apple. Daher wollen sie das „Symbol der Erbsünde“ auf allen Geräten durch Kreuze ersetzen. Dieses hehre Ziel haben sie bei mehreren Kundgebungen staunenden Mitarbeitern des iPhone-Herstellers auseinandergesetzt.

Allfällige Zweifel an der Notwendigkeit solchen Tuns wischen sie mit Verweis auf Genesis 2:16–17 beiseite:

Und Jehova Gott gebot dem Menschen und sprach: Von jedem Baume des Gartens darfst du nach Belieben essen; 17 aber von dem Baume der Erkenntnis des Guten und Bösen, davon sollst du nicht essen; denn welches Tages du davon issest, wirst du gewißlich sterben.

Sollte die Duma die aktuellen Gesetzesvorlagen gegen Blasphemie und die Herabwürdigung religiöser und nationaler Werte beschließen, wollen die Antiapfelmännchen den Verkauf von Apple-Produkten verbieten lassen.

P.S.
Positiver Nachtrag: Seit 1999 gilt Homosexualität in Russland nicht mehr als Geisteskrankheit.
P.P.S.
Realativierung des positiven Nachtrags: Die orthodoxe Kirche unterstützt Initiativen, die ein allgemeines Verbot der „Propaganda von Homosexualität“ anstreben.


Der Mond ist ein unesoterischer Körper mit 3476 km Durchmesser.

Wenn Frauen von Männern unwissend gehalten werden sollen, ist das schlimm.

Noch schlimmer ist es, wenn Frauen selbst zur Verdummung ihrer Geschlechtsgenossinnen beitragen. So beschäftigt sich das Frauennetzwerk Burgenland mit dem „blue moon“ (einem zweiten Vollmond innerhalb eines Monats). Wie frau diesen richtig begeht, erfährt sie angeblich aus e-Books mit „Ritual-Anregungen für diesen Mondennacht – Loslassen, wünschen, spinnen und einiges mehr“. (hier nachzulesen).

Für die PDF-Broschürchen Blauer Mond (10 Seiten „Hintergrundwissen sowie Anregungen und Tipps, wie du im Kreis von Frauen oder auch mit dir selbst dieses besondere Ereignis feiern und magisch nutzen kannst“) und Von der Magie der „Weisen Frauen“ (17 Seiten „Gedanken und Anleitungen zum ‚magischen Handwerk'“) werden den Kundinnen 13 Euro aus der Geldbörse gezogen.

Lesetipps

Sehr peinlich, Herr Putin


Da lassen Sie bei jeder Gelegenheit den Macker raushängen, hüpfen mit nackten Oberkörper durch die Taiga (solange die Fotografen anwesend sind), beschulterklatschen sich mit Judokas, und dann müssen Sie drei junge Frauen wegsperren lassen, die Ihre Meinung von Gott, Putin & Vaterland nicht teilen. Und das alles unter dem Vorwand des religiös motovierten Rowdytums“, der „Gotteslästerung“ und der „Verletzung der Gefühle Gläubiger“. Echt schwach. Sie sollten es einmal mit der Therapiegruppe Die Angst vor starken Frauen ist heilbar versuchen.

Ein Gespenst geht um in Russland…

Ein kleiner Denkanstoß:

  • Städte, in denen am 17.8.2012 Kundgebungen für Pussy Riot stattfanden: Barcelona, Belgrad, Berlin, Brighton, Brisbane, Brüssel, Budapest, Buenos Aires, Chicago, Chisinau, Derry, Dublin, Edinburgh, Florenz, Frankfurt, Genf, Göteborg, Helsinki, Kaliningrad, Kiew, Köln, Köln, Kopenhagen, Leeds, Lissabon, London, Madrid, Mailand, Marseille, Melbourne, Mendoza, Minneapolis, Montréal, Murmansk, New York City, Nizza, Odessa, Oslo, Ottawa, Paris, Plzeň, Portland, Prag, Reykjavik, Riga, Samara, San Francisco, Sidney, St. Petersburg, Stockholm, Tel Aviv, Toronto, Toulouse, Tournai, Tver, Västerås, Vilinus, Warschau, Washington, Wien.
  • Städte, in denen am 17.8.2012 Kundgebungen gegen Pussy Riot stattfanden: Moskau

Link

%d Bloggern gefällt das: