© August Stauda

Der Fotograf August Stauda eröffnete 1885 sein Atelier auf der Wieden. 1898 erhielt er den Auftrag, die Alt-Wiener Häuser in allen Bezirken und Vororten für das Wiener Städtische Museum zu dokumentieren. Dabei entstand 1901 die Aufnahme des Hauses Kleine Neugasse 9, genannt Löwenhaus. Es befand sich gegenüber dem Schluwi.

1902 übersiedelte der Naschmarkt an seinen heutigen Platz und lag damit zur Hälfte in Mariahilf und zur Hälfte in der Wieden. 2009 wurden die Bezirksgrenzen neu gezogen. Seither gehört der Naschmarkt gänzlich zum 6. Bezirk. Schade, eigentlich.

1905 errichtete Carl Wollek den Mozartbrunnen auf dem Mozartplatz, der an die Uraufführung der Zauberflöte 1791 im Freihaustheater erinnert.

Advertisements